08.10.2014 // UMSATZSTEUERRECHT

Beitrag unserer Kanzlei zur Fortentwicklung der BFH-Rechtsprechung

Wir haben für unseren Mandaten ein Verfahren beim Bundesfinanzhof geführt und damit zur aktuellen Weiterentwicklung der höchstrichtlerlichen Rechtsprechung im Umsatzsteuerrecht in Verbindung mit Insolvenzrecht beigetragen:
Der BFH mit Urteil vom 03.07.2014 (Az. V R 32/13) folgenden Leitsatz geprägt:

 

Weiterlesen...

17.09.2014 // GESETZGEBUNG

Neue Regelungen zur Selbstanzeige ab dem 01.01.2015

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 27. August 2014 den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung der Abgabenordnung und des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung veröffentlicht.

Zur Bekämpfung von Steuerhinterziehungen sollen die Regelungen der strafbefreienden Selbstanzeige und zum Absehen von Verfolgung in besonderen Fällen angepasst werden. Die vorgesehenen Verschärfungen bei der Selbstanzeige dürften vielfach zu einer deutlichen Verteuerung der Nacherklärung führen

Weiterlesen...

10.09.2014 // KANZLEI INTERN

Auch wir sind wieder ein Ausbildungsbetrieb

Ab 01.09.2014 haben wir unser Team um eine weitere Auszubildende erweitert.

Weiterlesen...

16.07.2014 // UMSATZSTEUERRECHT

Mehrwertsteuer auf elekronische Dienstleistungen

Kauft ein Kunde in Deutschland bei einem Händler im europäischen Ausland z.B. ein e-Book, fällt künftig die Umsatzsteuer in Deutschland an und nicht mehr im Heimatstaat des Anbieters. Der Bundesrat hat am 11.7.2014 dieser ab 1.1.2015 geltenden Neuregelung zugestimmt und damit eine europäische Vorgabe umgesetzt..

Weiterlesen...

23.06.2014 // EINKOMMENSTEUER

Winterdienst auf Gehwegen und Hausanschluss begünstigt

Der BFH hat (entgegen BMF-Schreiben v. 10.1.2014, Tz. 9) entschieden, dass auch die Inanspruchnahme von Dienstleistungen, die jenseits der Grundstücksgrenze auf fremdem, beispielsweise öffentlichem Grund erbracht werden, als haushaltsnahe Dienstleistung nach § 35a EStG begünstigt sein können. Nach einem weiteren Urteil gilt entsprechendes bei der Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen, die in unmittelbarem räumlichem Zusammenhang zum Haushalt durchgeführt werden und dem Haushalt dienen (BFH, Urteile v. 20.3.2014 - VI R 55/12 und VI R 56/12; jeweils veröffentlicht am 11.6.2014). (Quelle: nwb Nachrichten vom 11.06.2014)

 

05.05.2014 // EINKOMMENSTEUER

Überschussprognose bei verbilligter Vermietung

Die Neuregelung des § 21 Abs. 2 EStG durch das Steuervereinfachungsgesetz 2011 lässt für die Vorjahre die Notwendigkeit einer Überschussprognose zur Ermittlung der Einkünfteerzielungsabsicht in den Fällen verbilligter Vermietung zwischen 50% (bis 2003) bzw. 56% (ab 2004) und 75% (bis 2011) nicht entfallen (FG Hamburg Urteil v. 19.9.2013 - 3 K 211/12, NZB eingelegt).

 

24.03.2014 // STEUERSTRAFRECHT

Steuerhinterziehungsbekämpfung: Erklärung zum Automatischen Informationsaustausch

Am 19.03. 2014 haben sich 44 Staaten und Gebiete in einer gemeinsamen Erklärung zum Automatischen Informationsaustausch zu Finanzkonten bekannt und gleichzeitig einen Zeitplan vorgelegt.

Weiterlesen...

12.12.2013 // GESETZGEBUNG

Steueraspekte des Koalitionsvertrages

Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich CDU, CSU und SPD auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Die wichtigsten geplanten Steueraspekte des Koalitionsvertrages haben wir nachfolgend zusammengestellt:

 

Weiterlesen...

09.12.2013 // KANZLEI INTERN

Weiterer Ausbau unseres Teams

Wir freuen uns ab 01.01.2014 eine weitere Mitarbeiterin (Steuerfachangestellte) in unserem Team begrüßen zu dürfen. 

 

Weiterlesen...

22.11.2013 // EINKOMMENSTEUER

Strafverteidigerkosten bei der Einkommensteuer

Der BFH hat mit einem im November veröffentlichten Urteil vom 16.04.2013 (Az. IX R 5/12) entschieden, dass die einem wegen einer vorsätzlichen Tat verurteilten Steuerpflichtigen entstandenen Kosten seiner Strafverteidigung nicht als außergewöhnliche Belastungen nach § 33 EStG abziehbar sind.