04.01.2018 // GESETZGEBUNG

Änderungen zum Jahresbeginn (BMF)

Höhere Freibeträge, mehr Kindergeld, Verbesserung der Altersvorsorge und Maßnahmen gegen Steuervermeidung und Steuerbetrug. Zu Jahresbeginn gibt es regelmäßig Änderungen, die sich auf den Alltag der Bürgerinnen und Bürger sowie der Unternehmen in unterschiedlicher Weise auswirken. Das BMF hat die wichtigsten Neuerungen zusammengestellt.

Weiterlesen...

19.05.2017 // GESETZGEBUNG

Keine Abschaffung der Abgeltungsteuer (Bundesrat)

Der Bundesrat hat am 12.05.2017 beschlossen, die Entschließung zur Abschaffung der Abgeltungsteuer nicht zu fassen (BR-Drucks. 376/17).

Weiterlesen...

16.11.2015 // GESETZGEBUNG

Steueränderungen 2016 - was bringt das neue Jahr?

Die Frage stellt sich für den Steuerzahler an jedem Jahresende erneut: Welche Änderungen plant der Fiskus für das kommende Jahr und wie bin ich davon betroffen? Einige ausgewählte Neuerungen, die dem Steuerzahler überwiegend Erleichterungen bringen, sind im Folgenden kurz skizziert:

 

Weiterlesen...

30.04.2015 // GESETZGEBUNG

Höhere Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2015

Laut Hinweis des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gelten ab 01. Juli 2015 höhere Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen.

Weiterlesen...

25.03.2015 // GESETZGEBUNG

Gesetzesentwurf zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergelds und des Kinderzuschlags

Das Bundeskabinett hat am 25. März 2015 beschlossen, den steuerlichen Grundfreibetrag, den Kinderfreibetrag und das Kindergeld rückwirkend ab 1. Januar 2015 sowie den Kinderzuschlag ab 1. Juli 2016 anzuheben.

Weiterlesen...

09.12.2014 // GESETZGEBUNG

Bundestag beschließt Verschärfung der Selbstanzeige

Wir hatten bereits im September über geplante Neuregelungen zur Selbstanzeige ab dem 01.01.2015 berichtet, nun ist es amtlich:

Der Bundestag hat am 04.12.2014 den Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Änderung der Abgabenordnung und des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung angenommen. Folgende Neuerungen ergeben sich deshalb ab dem 01.01.2015:

Die Möglichkeit, im Fall von Steuerhinterziehung durch eine Selbstanzeige straffrei zu bleiben, wird eingeschränkt.

  •   So darf der hinterzogene Betrag künftig 25.000 Euro (bisher 50.000 Euro) nicht mehr überschreiten.
  •   Der Berichtigungszeitraum wird auf zehn Jahre für die Fälle einer einfachen Steuerhinterziehung ausgedehnt. Bisher mussten Steuerpflichtige bei einfacher Steuerhinterziehung ihre hinterzogenen Steuern nur für fünf Jahre nacherklären.
  •   Im Hinblick auf die Problematik der Umsatzsteuervoranmeldungen und der Lohnsteueranmeldungen von Unternehmen enthält das Gesetz Sonderregelungen (Ausnahme vom Vollständigkeitsgebot).
  •   Darüber hinaus wird die „Anlaufhemmung“ bei der Verjährung der steuerrechtlichen Festsetzung für den Fall verlängert, dass unversteuerte Kapitalerträge aus Nicht-EU-Staaten stammen, die nicht am automatischen Datenaustauschverfahren teilnehmen.

(Quelle: Bundestag Online)

17.09.2014 // GESETZGEBUNG

Neue Regelungen zur Selbstanzeige ab dem 01.01.2015

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 27. August 2014 den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung der Abgabenordnung und des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung veröffentlicht.

Zur Bekämpfung von Steuerhinterziehungen sollen die Regelungen der strafbefreienden Selbstanzeige und zum Absehen von Verfolgung in besonderen Fällen angepasst werden. Die vorgesehenen Verschärfungen bei der Selbstanzeige dürften vielfach zu einer deutlichen Verteuerung der Nacherklärung führen

Weiterlesen...

12.12.2013 // GESETZGEBUNG

Steueraspekte des Koalitionsvertrages

Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich CDU, CSU und SPD auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Die wichtigsten geplanten Steueraspekte des Koalitionsvertrages haben wir nachfolgend zusammengestellt:

 

Weiterlesen...

04.02.2013 // GESETZGEBUNG

Jahressteuergesetz 2013 erneut abgelehnt

Der Bundesrat hat dem Jahressteuergesetz 2013 am 01.02.2013 erneut die Zustimmung verweigert. 

Weiterlesen...

26.11.2012 // GESETZGEBUNG

Verdienstgrenze bei Minijobs steigt

Die Länder haben am 23.11.2012 das Gesetz zu Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung gebilligt. Es kann damit ratifiziert werden.

Weiterlesen...